Kurzpräsentation des eigenen Angebotes – Elevator Pitch

Elevator Pitch - die Kunst der effektiven Kurzpräsentation„Was machen Sie eigentlich beruflich?“ oder: „Was bieten Sie eigentlich an?“  Sie kennen diese Frage und kommen dann gelegentlich ins Stottern ? Gelegentlich wird die Frage auch als Aufforderung zum Vortrag über die 100jährige Erfolgsgeschichte des eigenen Unternehmens verstanden.

Der Fragende ist in genau diesem Moment und nur in diesem Moment an Ihnen interessiert und Sie sollten die Gelegenheit nutzen! Die Chance sich richtig zu präsentieren!“

Elevator Pitch bedeutet ursprünglich „Verkaufen im Aufzug“.  Für ein solches Gespräch haben Sie circa 30 Sekunden Zeit.  So lange fährt der Lift –  so lange kann Ihr Gegenüber nicht „weg“.

Wesentlich für den Erfolg eines  Elevator Pitch sind  gedankliche Bilder, Vergleiche und Beispiele gemäß der AIDA-Formel (Attention-Interest-Desire-Action).  Ihr Gegenüber soll Ihren weiter Aufmerksamkeit schenken, Sie können Ihren „Vorteil“ präsentieren,  Ihr Gegenüber wird den Nutzen für sich prüfen und bewerten. Fordern Sie ihn proaktiv zum handeln auf…

Bei der Vorbereitung Ihrer persönlichen Kurzpräsentation machen Sie sich Gedanken über das konkrete Ziel Ihres Elevator Pitches (Was will ich bei meinem Gegenüber erreichen?) Wenn Sie es gern komplexer mögen: Analysieren Sie den für Sie relevanten Markt,  Ihre  Zielgruppe und die Besonderheit der eigenen Produkte und/oder Dienstleistungen im Vergleich zu Ihren Wettbewerbern. Wenn Sie das alles verständlich und spannend in 30 Sekunden vortragen können, haben Sie es geschafft.  Ihr Elevator Pitch steht.

Für den Erfolg Ihres  Elevator Pitches zählen jedoch nicht nur ZDF (Zahlen, Daten und Fakten). Wesentlich entscheidend ist die emotionale Ansprache.  Dieses „gute Gefühl“ wecken Sie bei Ihrem Gesprächspartner durch eine bildhafte Sprache, die positive Assoziationen weckt.  Ihre Körpersprache und die Stimme sind wichtige Erfolgsfaktoren.

Marketing und letztlich Verkauf funktionieren nur, wenn Sie zum einen „Kontakte“ machen, also potentielle Kunden ansprechen und zweitens mit wenigen, klar verständlichen Sätzen erklären können, was Sie oder Ihr Produkt für den Gegenüber leisten können.  Kommen Sie hier nicht sofort auf den Punkt oder langweilen Sie sogar, dann ist die Verkaufschance „gelaufen“.  Das ist vollkommen normal. Wir beschäftigen uns immer nur mit den Dingen, die unserer Interesse finden. Ohne Interesse verweigert sich unser Gehirn.

Auch im Rahmen der beliebten Netzwerkarbeit ist es sehr wichtig den eigenen „Elevator Pitch“ zu beherrschen.  Die Art und Weise Ihrer persönlichen  Vorstellung entscheidet darüber, ob Sie das Interesse Ihres gegenüber erreichen.

Thomas Rupp hat weitere Information zum Thema Kurzpräsentation des eigenen Angebotes in einem pdf zusammengestellt.

 

Suchanfragen:

  • elevator pitch beispiele
  • muster vorstellungsrede
  • elevator pitch pdf
  • elevator pitch beispiel
  • Kurzpräsentation AIDA Formel
  • elevator-pitch eigene vorstellung beispiel
  • Elevator pitch beispiele verkauf
  • vorstellungsrede muster
  • elevator pitch persönliche vorstellungsrede
  • elevator pitch persönliche vorstellung

Schreib einen Kommentar

Kommentare sind gern gelesen. Bitte benutzen Sie für Ihre Anmerkungen Ihren realen Namen. Keyword Spam wird gelöscht. Please use your real name instead of you company name or keyword spam.